Die Therapie

Die Zelltherapie
von revitCells® gegen
Erektile Dysfunktion

Die erektile Dysfunktion bezeichnet die gestörte oder fehlende Erektion des Penis bei sexueller Erregung. Der Grund für diesen Umstand kann vielfältig sein. Es kann psychisch oder organisch bedingt sein. Letzteres tritt bei Männern im Alter z.B. durch einen Testosteronmangel bedingt auf. Ein weiterer Grund kann das Vorliegen von bestimmten Risikofaktoren sein. Diese gleichen denen von Herz- oder Gefäßerkrankungen, da es sich bei dem Penis um ein Organ handelt welches auf eine einwandfreie Durchblutung angewiesen ist.

Zu diesen gehören u.a.:

  • Übergewicht
  • Hyperlipidämie (erhöhter Gehalt des Blutes an Fetten, wie z.B. Cholesterin)
    Rauchen
  • Bluthochdruck, bzw. Erkrankung der Blutgefäße
  • Schlaf-Apnoe-Syndrom
  • Hormonelle Störungen (Testosteronmangel)
  • Medikamenteneinnahme
  • Drogenmissbrauch

Die Häufigkeit der erektilen Dysfunktion lag in 1995 weltweit geschätzt bei 152 Millionen und bis 2025 wird die Häufigkeit auf 322 Millionen geschätzt.
Neben den Männern, welche Risikofaktoren erfüllen gibt es aber auch diejenigen, die sich Aufgrund eines Prostatakarzinoms einer Therapie, wie der (nervenschonenden) radikalen Entfernung und/oder einer Strahlentherapie unterziehen mussten.

 

Die gängigen Therapieansätze

Die bisherigen Therapieoptionen bei vielen der organisch bedingten oder auch durch Operation, bzw. Strahlentherapie bedingten erektilen Dysfunktionen beinhalten eine Veränderung der Lebensgewohnheiten, ggf. die Gabe von Testosteron. Als medikamentöse Therapieansätze gibt es die sogenannten PDE-5-Inhibitoren, die seit 1998 im Einsatz sind. Zusätzlich gibt es auch Präparate für die Anwendung in der Harnröhre oder auch im Schwellkörper. Es gibt auch die Möglichkeit technischer Hilfsmittel bis hin zur Implantation einer Penisprothese.

 

Der tiefgreifende Ansatz der Zelltherapie

Die medikamentösen Ansätze sind nicht immer von Erfolg geprägt und haben oftmals viele Nebenwirkungen und sie sind vor allem kurzweilig und nicht mit anhaltendem Effekt, da sie nicht die Ursache angehen. Mit der Hilfe der revitCells®-Technik kann genau diese Lücke geschlossen werden, indem die Durchblutung aufgrund der regenerativen Fähigkeit dauerhaft verbessert werden kann.

 

Die Behandlung

Dr. Simunec führt seine revitCells®-Technik bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion bewusst mit einem Experten auf dem Gebiet der Urologie durch. Herr B. Catalyürek ist Facharzt für Urologie und kann auf eine jahrelange Erfahrung zurückgreifen. Gerade auf dem Gebiet des Prostatakarzinoms hat er u.a. roboterassitierte Eingriffe (Prostatareseketion, Nieren(teil)resektionen, Blasenresektion und -ersatz) durchgeführt und ist hier als absoluter Experte zu nennen.

Kontakt:

Urologische Praxis Celle GbR
http://www.u-p-c.net
Wehlstrasse 33 (Einfahrt zum neuen Rathaus)
29221 Celle

Verwandte Themen

Lassen Sie sich zur
Zelltherapie bei Erektiler
Dysfunktion beraten

Vereinbaren Sie einen Termin in unserer revitCells® Praxisklinik bei Dr. Denis Simunec und lassen Sie sich ausführlich zur Behandlung Erektiler Dysfunktion mit Fettstammzellen beraten.

Termin vereinbaren